Archiv der Kategorie 'Musik'

Nazis raus – Deutschland rein


Die deutsche Heimat von Nazis sauber halten

Klassenkampf-Rap aus Schweden

Wem der Klassenkampf-Rap von Holger Burner nicht gefällt, kann sich auch Menteroja anhören. Geht zumindest etwas besser ins Ohr:

Sozialismus!


Ich sagte zu mir jetzt ist Schluss – Doch plötzlich hatte ich es wieder gesagt: Sozialismus

Wahlkampf at its best: „Verknallt in Steinmeier“


„Weißes Haar und Silberblick – da macht es bei mir gleich Click“

Eigentlich muss man sich über sowas nicht so sehr wundern: Als wäre der sonstige Wahlkampf nichts anderes als die Pflege des Personenkults und der Frage, welcher Politiker am meisten Führungsstärke zeigt, die „neue Kraft im Land“ und der „Kandidat der Welt“ ist. Am Ende sogar ein Politiker zum Verlieben. Da kann der Rest der Politikermannschaft eben nur zu „feminin“ (gemeint war Westerwelle) oder zu schwach sein. Und es ist ja so: Womit die meisten Politiker im Land antreten, unterscheidet sich bei ihnen nicht all zu viel: Da geht’s um Deutschland und Arbeitsplätze, alles, was eben „unser“ Land voranbringen soll und eben um das „wie“. Und da ist bei den Wählern eben wirklich nur die Frage, wer Stärke beweist – leider nicht aber die Frage wie sie bei der ganzen Scheiße vorkommen; ihre Interessen haben sie von der Politik abhängig gemacht, immer wieder ihre Interessen an mehr Bedingungen, die die Politik schaffen soll, knüpfen lassen und nie gemerkt in welchem Gegensatz zu der ganzen Scheiße sich ihre Interessen befinden, die mit Deutschland vorangebracht werden sollen.

Beweg dein Arsch – Spreng die Wahl


Studentenrapper reduzieren ihren gesamten Materialismus auf ein Wahlkreuz herunter

Edit: Da ich keine Lust habe das weiter zu kommentieren, hier ein paar Argumente, was es mit der Wahl auf sich hat.

Musiktipps I (Kreisler)

So, damit mir nicht so langweilig wird, wenn ich sonst nichts schreibe, ab und zu ein paar Musiktipps in Zukunft:


Georg Kreisler – Meine Freiheit, Deine Freiheit


Georg Kreisler – Kapitalistenlied

Übrigens noch ein schönes Zitat:

Soweit solche Kritik überhaupt eine Klasse vertritt, kann sie nur die Klasse vertreten, deren geschichtlicher Beruf die Umwälzung der kapitalistischen Produktionsweise und die schließliche Abschaffung der Klassen ist – das Proletariat.

(K. Marx)

PS: Hier gibt es noch mal was von Kreisler.

Wenn Rapper über Politik reden…

…dann kommt in Ansätzen schon mal oft besseres raus, als das, was Politiker so reden. Manche Rapper haben ja auch den Anspruch darüber zu berichten, was eben so auf den Straßen abläuft. Die erfahren am eigenem Leib meist, dass diese Verhältnisse nicht so schön sind, wie sie sich die Damen und Herren in den Parlamenten erträumen.

„Toni der Assi“ aus Mannheim ist so einer1. Als „Nicht-Deutscher“ weiß er in seinem Lied „Ausländerdeutsch“ zu berichten, wozu Ausländer geholt wurden, für den Aufbau, und dass sie eben sonst zu nichts gebraucht wurden, außer zum Hassen. (mehr…)

Justice mit Skandalvideo

Die bekannte französische Elektrorock Band „Justice“ hat mit ihrem Video „Stress“ in den französichen wie auch deutschen Medien viel Aufsehen erregt, nicht zuletzt auch bei ihren eigenen Fans. Was sieht man in dem Video? Gewalt. Das ist aber nicht mal das, was den Durchschnittbürger schockieren sollte, sondern ihn interessiert es erst mal, von wem denn die Gewalt ausgeht. Und wenn das eben Jugendliche mit Migrationhintergrund sind, dann ist das jede Aufregung wert. Das ist ein Skandal, weil denen die Anwendung von Gewalt ja verboten ist. Wozu gibt es denn das staatliche Gewaltmonopol? Eben. (mehr…)